Logo
    
Pfeil links
Pfeil rechts
Pfeil links
D-KÖLN Deutscher Bauherrenpreis für Grüner Weg
Im Rahmen der bautec Messe in Berlin wurden am 21.02.2018 im Palais am Funkturm die Deutschen Bauherrenpreise verliehen. Das Wohnungsbauprojekt Grüner Weg in Köln-Ehrenfeld konnte als einer der Sieger hervorgehen.

Die Jury hat aus 60 von ursprünglich 173 eingereichten Projekten 33 Projekte in elf Kategorien nominiert, von denen 12 Projekte ausgezeichnet wurden. In der Kategorie "Konversion durch neue Quartiere" konnte sich das Gemeinschaftsprojekt von ASTOC Architects and Planners mit Lorber Paul Architekten, Molestina Architekten und scape Landschaftsarchitekten durchsetzen. Ausgelobt wird der Preis jährlich vom Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen (GdW), dem Bund Deutscher Architekten (BDA) und dem Deutschen Städtetag (DST).

Am Grünen Weg in Köln-Ehrenfeld wurde auf dem Areal einer einstigen Industriebrache ein Quartier mit 241 Wohnungen fertig gestellt. Mit dem Neubauprojekt hat die GAG Immobilien AG nicht nur neuen Wohnraum im stark nachgefragten Stadtteil Ehrenfeld geschaffen, sondern setzt darüber hinaus Impulse für die weitere Entwicklung des Viertels.

Das neue Quartier zeichnet sich durch eine zeitgemäße Mischung aus Wohnen, Gewerbe und Arbeiten aus. Ergänzt werden die Wohnungen durch eine Kindertagesstätte, eine ambulant betreute Wohngemeinschaft für demenzkranke ältere Menschen und das neue Domizil des Kölner Künstler Theaters direkt am Melatengürtel.

ASTOC Architects and Planners wurde bereits 2008 beauftragt, ein städtebauliches Konzept zu entwickeln, das eine Grundlage für die Bebauungsplanung schafft. Die Architekturentwürfe stammen von ASTOC, Lorber+Paul und Molestina Architekten, der Entwurf für die Freiraumgestaltung vom Düsseldorfer Büro Scape.